Paris - Nice

Contador siegt schon im Zeitfahren.

Photo: courtesy
Guy Dedieu

Photo: courtesy
Guy Dedieu

Man hat den Spanier ganz oben für den Gesamtsieg stehen. Bei der"Fahrt zur Sonne", Paris - Nizza, daß er schon im Zeitfahren über 9,3 Kilometer ganz vorne steht haben nur die spanischen Optimisten erwartet. Mit einem Schnitt von über 50 kmh setzte er eine Marke, die die Konkurenz schockierte und das auf regennasser Straße.
Hier setzt Contador auch klar Zeichen in Sachen Hirarchie im Team Astana. Denn kein geringerer Als Lance Armstrong ist seit diesem Jahr ja bekanntlich sein Teamgefährte. Lance ist natürlich in der Welt des Radsports bekannt als super-starker Fahrer im Kampf gegen die Uhr..
Morgen geht es weiter, alles andere als ein Start Ziel Sieg für Contador wäre jetzt eine Überraschung. Die weiteren Plätze belegten.

1 Alberto Contador (Astana)                       11.05
2 Bradley Wiggins (Garmin - Slipstream)            0.07
3 Luis-Leon Sanchez (Caisse d'Epargne)             0.09
4 Tony Martin (Team Columbia - Highroad)           0.11
5 David Millar (Garmin - Slipstream)               0.14
6 Joost Posthuma (Rabobank)                        0.18
7 Sylvain Chavanel (Quick Step)                    0.19
8 Antonio Colom (Team Katusha)
9 Vladimir Karpets (Team Katusha)                  0.21
10 Rémi Pauriol (Cofidis, Le Credit En Ligne)      0.22


Misschien ook interessant: