Tour de France

Le Tour: Sturzopfer in der 1. Etappe der Tour 2016

In der Auftaktetappe gab es einige Sturzopfer So musste Sam Bennet vom Team BoraArgon 18 in der Schlussphase zu Boden und im Spital wurden keine Brüche festgestellt, aber Schürfungen und Blutergüsse am Rücken.
Der Däne Michael Mørkøv von Kartusha touchierte mit der Abschrankung und stürzte fürchterlich. Sein Rennrad war in diverse Teile zerbrochen. Mørkøv weisst Prellungen an beiden Händen auf.
Brent Bookwalter von BMC hat Prellungen und Schürfungen am Ellbogen.
Yukiya Arashiro von Lampre-Merida hat eine Verletzung an der linken Hand.

Schwerer getroffen hat es Alberto Contador. 88 Km vor dem Ziel als er aus einem Kreisel in eine Strasseninsel fuhr und dabei stürzte. Alberto Contador fuhr die Etappe fertig mit seiner lädierten Schulter. Contador entging knapp einem Schlüsselbeinbruch wie die Foto zeigt.

Vive le Tour !
Marcel Segessemann


Misschien ook interessant: